Onlinecampus Review #24

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

Auch in dieser Ausgabe sind wieder viele interessante Themen, Veranstaltungshinweise und -berichte und Initiativen aus den Netzwerken mit dabei.

Wir wünschen eine anregende Lektüre!

Netzwerke Review

Grafik: Flipped Classroom, CC-BY Lene Kieberl/Virtuelle PH   

Themenschwerpunkt der Virtuellen PH im März: Flipped Classroom!

Als Flipped Classroom wird eine Unterrichtsmethode bezeichnet, bei der vor allem durch den Einsatz neuer Medien der Unterricht im wahrsten Sinne des Wortes auf den Kopf gestellt wird. PädagogInnen stellen in den meisten Fällen Videos bereit, über die sich SchülerInnen die Unterrichtsinhalte eigenständig und im eigenen Lerntempo erarbeiten – meist zu Hause. Im anschließenden Präsenzunterricht kann direkt an den im Video vermittelten Lernstoff angeknüpft werden, mit praktischen Übungen, Diskussionen, Experimenten oder Fragerunden. Im Zentrum aller Überlegungen steht also das Ziel einen lernzentrierten Unterricht (statt einem lehrzentrierten Unterricht) zu etablieren, der auf die Vorerfahrungen, Interessen und Hintergründe der Lernenden Rücksicht nimmt und aufbaut. Die Methode ermöglicht es, Individualisierung und Differenzierung im Unterricht zu leben und somit die Lernenden individuell zu fördern und zu fordern.

Auf mögliche Stolpersteine, Fragen und Überlegungen werden ExpertInnen im Rahmen des Themenschwerpunkts „Flipped Classroom“ eingehen. Neben theoretischem Input werden viele Beispiele, Tools und Einsatzmöglichkeiten vorgestellt werden und es wird natürlich Möglichkeiten für das „hands on“ Ausprobieren der vorgestellten Werkzeuge und Methoden geben.

Der Themenschwerpunkt startet diese Woche! Neben einem 3-wöchigen Online-Seminar und einem eWorkshop beinhaltet er eine 9-teilige eLectures-Reihe.
Das detailiertes Programm dazu unter: www.virtuelle-ph.at/sp-fc.

Grafik: CC-BY Lene Kieberl/Virtuelle PH

eduDays 2016, Copyright: Robo Technologies, Inc. 
Einladung zu den EDU|days 2016!

Smartphone und Tablet - Lernen ist portabel und ubiquitär: Kulturzugangsgerät oder Gerätezwangskultur? Technik alleine garantiert keine höhere Lehr- und Lernqualität. Dazu braucht es eine adäquate didaktische Umsetzung, gerade deshalb ist die Arbeit von uns Lehrenden entscheidend.

Gleich zu Beginn wird Ali Mahlodji (WHATCHADO.COM) in seiner Keynote auf die Bedeutung des Menschen im digitalen Zeitalter eingehen. Neben Impulsvorträgen bieten wir bei den EDU|days heuer insgesamt sechs Workshops zum Unterrichten mit unterschiedlichen Tablets in der Schule an. Heuer wurde im Nationalen Bildungsbericht erstmals ein Beitrag zum digitalen Lehren und Lernen aufgenommen; Peter Baumgartner - der Lead Autor dieses Artikels - eröffnet den zweiten Tag mit einer Präsentation der Ergebnisse. Im Anschluss daran haben wir die Bildungssprecher/innen der im Nationalrat vertretenen Parteien zu einer Diskussion über die Schlussfolgerungen eingeladen.

Die EDU|days sind eine Tagung für Lehrende aller Unterrichtsfächer mit dem Ziel, Lehren und Lernen mit digitalen Medien an den Schulen kritisch zu reflektieren und Impulse für einen optimalen Einsatz zu geben. Lehrende Österreichs und der Nachbarländer sind die Zielgruppe der Veranstaltung. Die EDU|days sind ein Kooperationsprojekt der Donau-Universität Krems, der PH Niederösterreich, des KidZ-Projekts sowie zahlreicher weiterer Partner und sind als Bundesseminar ausgeschrieben.

30. und 31.3. 2016, Donau-Universität Krems
Tagungsplattform mit allen Programmdetails & Anmeldung unter www.edudays.at.

Copyright Bild: Robo Technologies, Inc.

Copyright: Tina Mossböck 
Call for Papers: 15.E-Learning Tag der FH JOANNEUM

Unter dem Titel „E-Learning: Warum nicht? Eine kritische Auseinandersetzung mit Methoden und Werkzeugen“ organisiert das ZML-Innovative Lernszenarien den E-Learning Tag der FH JOANNEUM.

In den letzten 15 Jahren hat sich der Einsatz von E-Learning maßgeblich verändert. E-Learning ist mittlerweile ein fixer Bestandteil der Lehrveranstaltungen an österreichischen Hochschulen. Nun ist es an der Zeit Bilanz zu ziehen und sich mit den Stärken und Schwächen von E-Learning auseinanderzusetzen. Beim 15. E-Learning Tag 2016 möchten wir uns kritisch mit Methoden und Werkzeugen auseinandersetzen. Wir laden Studierende, Lehrende, LehrerInnen, TrainerInnen, Firmen- und ProjektmitarbeiterInnen herzlich dazu ein, ihre Erfahrungen und den damit einhergehenden Nutzen, sowie die Stärken und Schwächen von Methoden innovativer Lernszenarien und verschiedener Werkzeuge miteinander zu diskutieren. Folgende Themenschwerpunkte stehen heuer im Mittelpunkt:

  • Weiterentwicklung und Umsetzung von E-Learning-Strategien in Hochschulen/Schulen/Unternehmen
  • Innovative Lernszenarien in der Lehre – Good Practice Beispiele
  • Stärken und Schwächen von: Ausgewählten Werkzeugen und Online-E-Learning Plattformen
  • Kritik an E-Learning: Pro und Contra von Methoden und Anwendungen
  • Erwartungen und nicht erfüllte Erwartungen an E-Learning

Der E-Learning Tag findet am 15. September 2016 statt. | Einreichung bis zum 23. März 2016. Weitere Informationen im Call for Papers!

Copyright Bild: Tina Mossböck

Copyright: 2013 by Verlag Jungbrunnen Wien 

Einladung zur virtuellen Unterrichtsstunde

Die burgenländischen eLSA-, KidZ- und EPICT Schulen laden die Unterstufenklassen der AHS und NMS zu einer gemeinsamen online-Unterrichtsstunde ein. Alles, was Schulklassen dazu benötigen, ist ein internetfähiges Gerät mit Ausgabemöglichkeit auf den Beamer, samt Tonanschluss in ihrem Klassenzimmer oder EDV-Raum.

In einer interaktiven Videokonferenzschaltung werden Kinder vom Seewinkel bis Jennersdorf live ihre Highlights aus der Zusammenarbeit im Projekt zum Buch „Die Hüte der Frau Strubinski“ erzählen und mit multimedialen interaktiven Beiträgen bereichern. Sie werden zeigen, welch große Begeisterung die Zusammenarbeit von 20 Schulen im „Klassenzimmer der Zukunft“ ausgelöst hat.

Entwickelt aus den Ideen zum Buch ist das zentrale Thema: “Wer bin ich?” Was sind meine Rollen, meine „Hüte“, die ich in der Klasse, der Familie, bei Freunden und in der Gesellschaft tragen muss, oder freiwillig übernehme? Dazu wurde schulübergreifend ein halbes Jahr gearbeitet. Einen Auszug aus den Ergebnissen können Sie nun live miterleben: Humorvolle Videoclips, Raps, interaktive Kurzgeschichten und vieles mehr.

Das burgenländische Vernetzungsprojekt ist das größte virtuelle Teamteaching-Projekt Österreichs und findet seinen Höhepunkt und Abschluss in der gemeinsamen virtuellen Unterrichtsstunde am Freitag, 18.3.2016 von 10:00 – 10:40 Uhr!

Link zur Videokonferenz & weitere Infos unter: http://schulevernetzt-burgenland.at

Cover: Heinz Janisch, Helga Bansch: Die Hüte der Frau Strubinski, Copyright 2013 by Verlag Jungbrunnen Wien

Copyright: Robert Schrenk 
Gesellschaftsspiel in Form einer iOS-App

Im Rahmen eines Projekts an den Hertha Firnberg Schulen mit der 3. Klasse des Ausbildungszweigs Kommunikations- und Mediendesign entsteht ein Gesellschaftsspiel in Form einer iOS-App. Das Besondere an diesem Projekt ist aber, dass mit einem 3D-Drucker ein Spielfeld produziert wird, welches die Position der Spielkegel an die App übermittelt. So können verschiedene Spielkonzepte mit einem Spielbrett umgesetzt sowie multimedial aufbereitete und interaktive Elemente eingebettet werden.

Dank der Unterstützung durch die FH Technikum Wien konnte bereits in einer frühen Projektphase ein Testdruck des technischen Konzepts angefertigt werden, um die praktische Umsetzung an einem Prototypen zu testen. Die Berührungen am Spielfeld werden am Display des Tablets erkannt. Für die weiteren produktiven Schritte wurde die Schule Mitglied eines FabLabs in Wien, die Produktion des ersten vollständigen Spielbretts steht kurz bevor (siehe Bild - Planung "work in progress").

Das Projekt wird beim eBazar an der PH Wien am 03. März vorgestellt - Interessierte werden gerne eingeladen mit uns über die Möglichkeiten und weitere Ideen zu diskutieren.

Copyright Bild: Robert Schrenk

Copyright: Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik

Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik stellt Highlights aus dem Workshop „Boden“ online zur Verfügung

Die Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik hat kürzlich 6 Kurzfilme zum Thema „Boden – kreativ und spielerisch“ fertig gestellt. Die Filme dauern 2 – 5 Minuten und beinhalten Ausschnitte aus dem Workshop zum Thema Boden, der mit KindergartenpädagogInnen in Zusammenarbeit mit der Bioforschung Austria abgehalten wurde.
Die Filme sollen zum Nachmachen in der eigenen Schule bzw. im Kindergarten anregen. Die Inhalte werden so präsentiert, dass diese auch direkt mit Kindern und Jugendlichen umgesetzt werden können.
Sie finden diese und weitere Filme auf dem Videoportal der Hochschule unter: http://v.agrarumweltpaedagogik.at/tag/54

Weiters bietet die Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik österreichweit Fortbildungsangebote über Agrar-, Umwelt- und Naturthemen für PädagogInnen aller Schultypen und KindergartenpädagogInnen an. Die Themen werden sowohl in Form von Seminaren als auch als Blended Learning Kurse angeboten.

Neugierig geworden? Alle aktuellen Themen mit Terminen und Anmeldemodalitäten finden Sie unter http://bit.ly/1OspED1 sowie E-Learning-Angebote unter http://bit.ly/1L8QYLK.

Copyright Logo: Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik

Copyright: ÖSZ

Das ÖSZ in den Regionen und mit Aktionen

Im Juni kommt das ÖSZ mit der regionalen Veranstaltungsreihe „Sprachen im Blick“ ins Burgenland: Gemeinsam mit der PH Burgenland laden wir Vertreter/innen der Schulaufsicht, Pädagog/innenbildung und Praxis aus dem Burgenland, der Steiermark und aus Kärnten (Hochschulverbundregion Südost) sowie aus Niederösterreich zu einem Informations- und Austauschtreffen ein. Wir werden uns intensiv mit einem aktuellen und regional bedeutsamen sprachenpolitischen Thema auseinandersetzen und freuen uns schon jetzt auf einen anregenden Tag. Nähere Informationen zu Themenschwerpunkt und Termin folgen in Kürze auf www.oesz.at.

Der Europäische Tag der Sprachen steht heuer wieder ganz im Zeichen des zweijährig stattfindenden Videowettbewerbes. Das ÖSZ lädt im Auftrag des BMBF junge und jung gebliebene Hobbyfilmer/innen dazu ein, ihre sprachlichen und kulturellen Erfahrungen mit der Kamera festzuhalten. Das Motto: MitSprachen - MitSprechen Brücken bauen und Türen öffnen!
Informationen und das Aufrufvideo finden Sie in Kürze auf www.oesz.at/ets-videowettbewerb.

Copyright Logo: Österreichisches Sprachenkompetenz Zentrum

 Platzhalter

Copyright: Joseph Haydn, Thomas Hardy. Photo: Haydn Festival Eisenstadt
Haydn's Gift auf LMS.at - Neue Unterrichtsmaterialien für den Musikunterricht 

Ein Kooperationsprojekt mit Haydn Festival Eisenstadt und LMS bietet nun interaktive und multimediale eBücher zum Leben und Schaffen des Komponisten Josef Haydn.

Die Bücher im Kurs Haydn's Gift sind in englischer Sprache verfasst und enthalten interaktive Übungen, die Schüler/innen in Eigenregie bearbeiten können, aber auch Stundenvorbereitungen mit allen dazu notwendigen Materialien.

Informationen zu den Unterlagen finden Sie bei: lms.at/haydnsgift

Copyright: Joseph Haydn, Thomas Hardy. Photo: Haydn Festival Eisenstadt

Copyright: PH OÖ
Universitätslehrgang BINE

BINE steht für "Bildung für nachhaltige Entwicklung und Innovationen in Schule und Hochschule". Der Lehrgang richtet sich an Lehrer/innen aller Schularten und Lehrerbildner/innen, die ihren Unterricht bzw. ihre Lehre und/oder ihre Schule/Hochschule weiterentwickeln möchten. Dieses Weiterbildungsangebot ist berufsbegleitend, praxisorientiert und wissenschaftsgeleitet angelegt.

Alle Informationen zum Universitätslehrgang BINE finden Sie unter http://bit.ly/bine_2016

Copyright Bild: PH OÖ

Copyright: Eratosthenes, CC0 Wikimedia Commons
Das Eratosthenes Experiment! Ein Blick in die “FUNdamentale” Wissenschaft!

Die internationale Veranstaltung „Eratosthenes Experiment“ war bereits letztes Jahr ein voller Erfolg. Insgesamt beteiligten sich an diesem Projekt 800 Schulen aus der ganzen Welt um auf naturwissenschaftlicher Erfahrung den Erdumfang unter Zuhilfenahme von eLearning und anderen Hilfsmitteln experimentell herauszufinden. Die Neuauflage dieses spannenden Events findet am 21. März 2016 statt.

Unter allen teilnehmenden Schulen werden außerdem zwei Stipendien für die ISE Summer School Academy 2016 in Griechenland verlost. Die Organisation selbst übernimmt für die glücklichen Gewinner alle Kosten. Auf der Website der Eratosthenes Community befinden sich für das Expertiment „Inquiry based model“ Stundenpläne für sowohl Unterstufen als auch Oberstufen.

Zur Registrierung für das Eratosthenes Experiment: http://bit.ly/1pkpgCd

Copyright Bild: Eratosthenes, CC0 Wikimedia Commons

Copyright: KPH Wien/Krems
Tag der Forschung an KPH Wien/Krems

Am 16.03.2016 findet zum vierten Mal der Tag der Forschung an der KPH Wien/Krems, Campus Strebersdorf, statt – dieses Mal unter dem Motto „Professionalisierung durch Forschung“. Hochkarätige Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler halten Vorträge im Plenum, zudem gibt es insgesamt 28 Präsentationen in acht parallel verlaufenden Sektionen. Einige der Präsentationen greifen Aspekte des digitalen Zeitalters auf und reichen von Cybercrime über online Rechtschreibenlernen bis hin zu (inter)religiöser Bildung durch digitale Games.

Direktlink zum Programm unter http://pro.kphvie.ac.at/tagderforschung/programm/.

Weitere Informationen zum Tag der Forschung finden Sie unter http://pro.kphvie.ac.at/tagderforschung/4-tag-der-forschung.

Copyright Bild: KPH Wien/Krems

Copyright: DaFWEBKON

Apps, Videos, Augmented Reality – Deutsch multimedial erleben!

Am ersten Märzwochenende, Fr - So, 4.- 6.3.2016 treffen sich die auf der ganzen Welt verteilten Teilnehmenden aus dem Bereich Deutsch als Fremd-/Zweitsprache, um unter dem Titel „Deutsch multimedial erleben“ neue Trends und Angebote live am Bildschirm kennen zu lernen, Erfahrungen von Lehrenden auszutauschen und über den didaktischen Mehrwert von Multimedia zu diskutieren. Nach Jahren der Euphorie über die Möglichkeiten der Technik, wird nun wieder stärker auf die sinnvolle Einbettung in einen pädagogischen Kontext geachtet.

Die 5. DaFWEBKON 2016 ist eine Webkonferenz für Deutschlehrende (DaF/DaZ) und beschäftigt sich mit aktuellen Themenstellungen rund um digitale Medien im Sprachunterricht. Die Online-Veranstaltung kann kostenfrei vom 4.-6. März 2016 via Internet besucht werden. Im letzten Jahr nahmen 700 Interessierte aus dem Bildungsbereich aus über 70 verschiedenen Ländern an dieser einzigartigen 3-tägigen Konferenz teil.

Mehr auf: dafwebkon.com/presse-2016

Copyright: DaFWEBKON

Copyright Bild: KPH Wien/Krems

Fortbildungsveranstaltung „Neue Medien und Lerntechnologien“

Die Veranstaltung wird von Herrn DI Klaus Hammermüller mit seinem Vortrag „Die Zukunft des Lernens – intelligente Coaching-Systeme“ eröffnet. Im Anschluss daran haben LeiterInnen und LehrerInnen aller Schultypen die Möglichkeit, 4 Workshops aus insgesamt 12 Angeboten zu wählen. Die Themen reichen vom sinnvollen Einsatz digitaler Medien in einem sprachsensiblen Unterricht über (Recht)Schreiblernen im digitalen Zeitalter und Einsatzmöglichkeiten von Tablets mit Windows oder Android Betriebssystem in der Primar- und Sekundarstufe. Während der gesamten Veranstaltung können sich die TeilnehmerInnen über Neuheiten aus dem Bereich Neuen Medien und Lerntechnologien bei der Ausstellung unserer Kooperationspartner Projektor.at und Promethean informieren und Erfahrungen austauschen.

09.03.2016 von 13:30 - 18:00 Uhr
KPH Wien/Krems, Campus Krems-Mitterau

Das vollständige Workshopangebot sowie das Anmeldeformular finden Sie hier!

Copyright Bild: KPH Wien/Krems

Forschung Review

Copyright: Klaus Scheiber
GeodiKon. Die Lernmaterialien

Das ist der Titel eines zum Forschungsprojekt "GeodiKon" entstandenen Buches mit mehr als 100 ausgewählten, erprobten und nach speziellen Kriterien zusammengestellten Raumvorstellungsübungen, durch die die Raumintelligenz trainiert und gefördert wird, einschließlich der Lösungen. Die Aufgaben sind eine ideale Unterstützung für den Geometrie- und Mathematikunterricht und können auch in weiteren Gegenständen, die sich mit Raum und Raumvorstellung beschäftigen, sowie im Selbststudium eingesetzt werden. Das Buch ist im Studienverlag Innsbruck erschienen und seit Februar 2016 in der umfassend überarbeiteten und verbesserten zweiten Auflage erhältlich.

Hinweis: Eine Kurzbeschreibung des Forschungsprojekts "GeodiKon" kann im Onlinecampus Review #17 nachgelesen werden. Der Abschlussbericht enthält eine kompakte Zusammenfassung des Projektablaufes, die wichtigsten Ergebnisse und ein Verzeichnis aller daraus entstandenen Veröffentlichungen.

Hier geht es zur Webseite zum Buch sowie zum Abschlussbericht unter http://kscheiber.square7.ch/dokumente/das-war-geodikon.pdf! Nähere Auskünfte gibt Mag. Klaus Scheiber (klaus.scheiber@phst.at).

Copyright Bild: Klaus Scheiber



Sie können den Newsletter auch online in unserem Archiv auf http://www.virtuelle-ph.at/mod/datalynx/view.php?id=14888 nachlesen.


IMPRESSUM

Redaktionelle Betreuung: NMS Support Team und Bundeszentrum Onlinecampus Virtuelle PH - ein Service aller Pädagogischen Hochschulen Österreichs im Auftrag des BMBF. Jede beitragende Institution zeichnet für ihre Inhalte verantwortlich.
Deadline für die nächste Ausgabe: 15. April 2016 (Schicken an info@virtuelle-ph.at)
http://onlinecampus.virtuelle-ph.at | info@virtuelle-ph.at

Keine Anhänge vorhanden.

Onlinecampus Review #24